4-Tage-Woche | Zeitmodelle | Workforce Management

Die Zukunft der Arbeit? Die 4-Tage-Woche

4-Tage-Woche-Zeitmodelle-Workforce Management

Die 4-Tage-Woche ist ein oft diskutiertes Thema in der heutigen Arbeitswelt. Die Idee, die traditionelle Arbeitswoche, um einen Tag zu verkürzen, hat sowohl Befürworter als auch Gegner.

In einigen Ländern und Unternehmen weltweit wurde sie bereits eingeführt oder es wird mit ihr experimentiert. Dazu gehören Länder wie Belgien, Neuseeland, Island und Schweden und Unternehmen in verschiedenen Branchen von Technologieunternehmen bis hin zu kleinen Start-ups.


Inhalt

↓ Was bedeutet eine 4-Tage-Woche?
↓ Woher kommt der Ursprung der 4-Tage-Woche?
↓ Welche Zeitmodelle sind möglich?
↓ Wie kann Workforce Management bei der Umsetzung unterstützen?
↓ Welche Elemente des WFM helfen bei der Einführung einer 4-Tage-Woche?
 

 


Was bedeutet eine 4-Tage-Woche?

Eine 4-Tage-Woche ist ein Arbeitszeitmodell, das darauf abzielt, die traditionelle 5-Tage-Arbeitswoche zu verkürzen. Dies kann beispielsweise durch eine Anpassung der täglichen Arbeitsstunden (im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben) und bei Beibehaltung der Gesamtarbeitszeit erreicht werden. Aber auch durch eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit insgesamt kann die Arbeitszeit auf 4 Tage pro Woche angepasst werden.

Die Idee hinter der 4-Tage-Woche ist es, die Arbeitsproduktivität der Mitarbeiter zu steigern, die Work-Life-Balance zu verbessern und die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen. Diese Arbeitsstruktur erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Anpassung der Arbeitsabläufe, um die Effizienz aufrechtzuerhalten und die Geschäftsziele zu erreichen. Es muss auch differenziert betrachtet werden, welches Zeitmodell für die Einführung in Frage kommt. In Bezug auf den finanziellen Ausgleich reduzierter Arbeitszeit spielt diese Entscheidung sowohl für den Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer eine erhebliche Rolle. Das wird bei der Diskussion um die Effizienz oder Machbarkeit einer 4-Tage-Woche, oft nicht berücksichtigt.

Eine 4-Tage-Woche ist in manchen Branchen wie der Pflege, im Einzelhandel und in der Logistik schwerer umsetzbar als in Branchen mit starkem Fokus auf Verwaltung oder kreative Tätigkeiten.
 

 


Woher kommt der Ursprung der 4-Tage-Woche?

Die Idee der 4-Tage-Woche hat verschiedene Ursprünge. In den 1930er-Jahren begannen einige Unternehmen in den USA, kürzere Arbeitswochen einzuführen, um die Produktivität zu steigern und die Arbeitskräfte zu entlasten. In den 1970er-Jahren wurde die Idee erneut diskutiert, vorwiegend im Zusammenhang mit der Ölkrise und dem Bedarf nach Energieeinsparungen. Heutzutage wird die 4-Tage-Woche oft im Kontext von Arbeitszeitflexibilität, Produktivitätssteigerung und Work-Life-Balance diskutiert.
 

 


Welche Zeitmodelle sind möglich?

Es gibt verschiedene Varianten der 4-Tage-Woche, die je nach den Bedürfnissen und Zielen eines Unternehmens oder einer Organisation variieren können.

Kompakte 4-Tage-Woche:

  • Arbeitszeit: 40 Stunden pro Woche.
  • Verteilung: 4 Tage à 10 Stunden.
  • Vorteil: Ein zusätzlicher freier Tag pro Woche, oft der Freitag oder Montag.
  • Nachteil: Lange Arbeitstage, die für manche Arbeitnehmer anstrengend sein können.

Verkürzte 4-Tage-Woche:

  • Arbeitszeit: Reduzierte Gesamtarbeitszeit, z.B. 32 Stunden pro Woche.
  • Verteilung: 4 Tage à 8 Stunden
  • Vorteil: Ein zusätzlicher freier Tag und kürzere tägliche Arbeitszeiten.
  • Nachteil: Geringeres Einkommen, falls die reduzierte Arbeitszeit nicht durch höhere Stundenlöhne kompensiert wird.

Flexible 4-Tage-Woche:

  • Arbeitszeit: Variabel, oft zwischen 32 und 40 Stunden.
  • Verteilung: Unterschiedlich, je nach Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
  • Vorteil: Hohe Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an individuelle Bedürfnisse.
  • Nachteil: Kann komplex in der Planung und Koordination sein.

Teilzeit 4-Tage-Woche:

  • Arbeitszeit: Weniger als die regulären 40 Stunden, oft 20-30 Stunden pro Woche.
  • Verteilung: 4 Tage mit kürzeren Arbeitszeiten.
  • Vorteil: Mehr Freizeit und bessere Work-Life-Balance.
  • Nachteil: Geringeres Einkommen und potenziell weniger Sozialleistungen.

Projektbasierte 4-Tage-Woche:

  • Arbeitszeit: Abhängig von den Projektanforderungen, oft flexibel.
  • Verteilung: 4 Tage pro Woche, wobei die Anzahl der Stunden je nach Projekt variieren kann.
  • Vorteil: Flexibilität und Konzentration auf Projektarbeit.
  • Nachteil: Unregelmäßige Arbeitszeiten und potenziell höhere Arbeitsbelastung während intensiver Projektphasen.

4-Tage-Woche_Vorteile_Nachteile

Fassen wir zusammen!

Die verschiedenen Zeitmodelle bieten vielfältige Möglichkeiten, die Arbeitszeit effizient und flexibel zu gestalten. Jedes Modell hat seine Vor- und Nachteile und sollte individuell an die Bedürfnisse und Bedingungen des Unternehmens sowie der Mitarbeiter angepasst werden. Entscheidend ist, dass eine klare Kommunikation und eine sorgfältige Planung erfolgen müssen. Die Einhaltung des Arbeitsgesetzes und die konkrete Lohnabrechnung sind dabei wesentliche Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Lesen Sie auch gern dazu unseren Blogbeitrag zur maximalen Arbeitszeit.
 

 


Wie kann Workforce Management unterstützen?

Workforce Management kann bei der Implementierung einer 4-Tage-Woche helfen, indem die Arbeitszeiten und Ressourcen effizient geplant werden, um sicherzustellen, dass die Produktivität aufrechterhalten wird. Dies kann durch die Optimierung der Dienstplanung und der Priorisierung von Aufgaben erfolgen.

Die Personalabteilung ist gefragt, wenn es darum geht, die Arbeitszeitmodelle zu koordinieren. Gleichberechtigung ist dabei ein großer Faktor. Des Weiteren müssen Gesetzesvorlagen eingehalten werden. Eine tägliche Arbeitszeit von 10 Stunden ist rechtlich möglich, muss aber im Zeitraum von 24 Wochen auf die durchschnittliche wöchentliche Höchstarbeitszeit von 48 Stunden ausgeglichen werden. Auch Vorgaben für unter anderem Schwangere oder Auszubildende müssen berücksichtigt werden.

4-Tage-Woche, Kalender, Workforce Management, Zeitmodelle
 

 


Welche Elemente des WFM helfen bei der Einführung einer 4-Tage-Woche?

Digitale und mobile Zeiterfassung

Mit einer Zeiterfassung haben Sie jederzeit einen Überblick über die An- und Abwesenheiten Ihrer Mitarbeiter. Die digital / mobil erfassten Zeiten werden geprüft und bewertet und auf Knopfdruck für die Lohnabrechnung oder die Personaleinsatzplanung weiterverarbeitet. Und das ganz automatisch, schnell, fehlerfrei und unter Einhaltung von Regeln und Gesetzen.

Zuverlässige Zeitwirtschaft

Die Zeitwirtschafts-Lösung mit angebundener Zeiterfassung hat für Unternehmen egal welcher Branche viele Vorteile. Ihre Mitarbeiter erhalten nicht nur mehr Eigenverantwortung, sie haben auch jederzeit einen optimalen und transparenten Überblick über ihre Zeitsalden, Überstunden oder Fehlstunden. Auch für das Personalwesen reduzieren sich Aufwände erheblich. Durch die automatisierten und verbesserten Abläufe steigt die Produktivität und damit die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens.

Optimale Personaleinsatzplanung

Durch die Analyse von Arbeitsbelastungen und die Nutzung von Prognosetools können Unternehmen die Personaleinsatzplanung optimieren. Dies ist besonders wichtig bei der Einführung der 4-Tage-Woche, um sicherzustellen, dass trotz der verkürzten Arbeitszeit alle betrieblichen Anforderungen erfüllt werden. Die Personaleinsatzplanung lässt sich dabei immer flexibel an Ihre Anforderungen anpassen.

4-Tage-Woche, plano WFM, Workforce Management

Fazit

Die Einführung einer 4-Tage-Woche kann für Unternehmen und Mitarbeiter gleichermaßen von Vorteil sein, wenn sie richtig umgesetzt wird. Mit Hilfe von Workforce Management können Unternehmen sicherstellen, dass die Arbeitsabläufe effizient bleiben und die Arbeitszeiten der Mitarbeiter optimal verplant sind.

Mit unserer plano WFM-Lösung unterstützen wir Unternehmen bei der Einführung der 4-Tage-Woche und stellen sicher, dass alle Vorgaben eingehalten werden, Arbeitsabläufe effizient bleiben und Arbeitszeiten der Mitarbeiter optimal verplant sind.

Die Lösung bestimmt den genauen Personalbedarf für Ihr Unternehmen und sorgt mit zuverlässigen Prognosen und optimalen Planvorschlägen dafür, dass Sie immer die richtige Anzahl Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort einsetzen.

Mit Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH (SSZ Beratung) und XIMES GmbH haben wir zwei starke Partner an unserer Seite, die Sie bei der Umsetzung passender Konzepte für moderne Arbeitszeitmodelle beraten. Gemeinsam schlagen wir die Brücke zu einer fairen und transparenten Personaleinsatzplanung mit Fokus auf eine flexible Dienstplanung mit Mitarbeiterbeteiligung.

Sie möchten mehr erfahren?

Weitere Informationen zu unserer Workforce Management-Software und den
Einsatzgebieten erhalten Sie hier:

→ Workforce Management von plano

Wir sind persönlich für Sie da

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Frau macht ein Herz mit ihren Händen

Buchen Sie Ihre Schulung!

Buchen Sie ganz einfach Ihre passende Schulung oder lassen Sie sich beraten.

"*" indicates required fields

Name*
E-Mail-Adresse*

Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Support-Ticket

"*" indicates required fields

Kurzbeschreibung Ihres Anliegens
Name*
Firma / Institution
Bitte keine private Telefonnummer angeben
E-Mail-Adresse*
Bitte keine private Email-Adresse angeben
Wie schätzen Sie die Dringlichkeit / Härte Ihrer Anfrage ein?

Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.
Tickets mit privaten Kontaktdaten (Email oder Telefon) werden nicht beantwortet.

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Schön, dass Sie hier sind

Finden Sie mit uns auch für Ihr Unternehmen die beste Lösung.
Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine kostenfreie und unverbindliche Produktdemo.

Ihr Schritt in Richtung
Partnerschaft

Schön, dass Sie unser Partner werden möchten.
Lassen Sie uns in Kontakt treten, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

"*" indicates required fields

Name*
E-Mail-Adresse*

Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Schön, dass Sie uns treffen wollen

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und besuchen Sie uns auf unserem Messestand!

"*" indicates required fields

Name*
E-Mail-Adresse*

Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Schön, dass Du da bist

Finde bei uns Deinen Job wo Du Dich wohlfühlst.
Bewirb Dich jetzt online und wir melden uns bei Dir!

"*" indicates required fields

Vorname*
Nachname*
Geburtsdatum*
E-Mail-Adresse*
Drop files here or
Accepted file types: pdf, Max. file size: 5 GB.
    Motivationsschreiben, Lebenslauf & weitere Dokumente als PDF.

    Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

    This field is for validation purposes and should be left unchanged.

    Schön, dass Sie uns treffen wollen

    Melden Sie sich jetzt für unsere Roadshow in Ihrer Nähe an.

    "*" indicates required fields

    Name*
    E-Mail-Adresse*
    Möchten Sie am Abendessen teilnehmen?

    Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

    This field is for validation purposes and should be left unchanged.

    Schön, dass Sie uns treffen wollen

    Melden Sie sich jetzt zum plano Campus an.

    "*" indicates required fields

    Name*
    E-Mail-Adresse*

    Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

    This field is for validation purposes and should be left unchanged.

    Schön, dass Sie hier sind

    Finden Sie mit uns auch für Ihr Unternehmen die beste Lösung.
    Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin für eine kostenfreie und unverbindliche Produktdemo.

    "*" indicates required fields

    Name*
    E-Mail-Adresse*

    Bitte füllen Sie vor dem Absenden des Formulars alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

    This field is for validation purposes and should be left unchanged.